Dr. Boeger • Dr. Hoppe

Komplette Zahnsanierung (Komplettsanierung)

„Zahnsanierung“ und „Komplettsanierung“ sind seit Jahrzehnten ein fester Bestandteil im Behandlungsangebot unserer zahnärztlichen Praxis in Korschenbroich. Regelmäßig fragen uns Patienten danach.

Unter „Zahnsanierung“ versteht man heute überwiegend eine Art „Generalüberholung“ oder auch „komplette Zahnsanierung“, die sämtliche potenziellen Gefahrenstellen und Herde einschließlich der Behandlung von entzündeten Zahnwurzeln und Zahnfleisch, also den gesamten Zahnhalteapparat umfassen kann.

Sind mehr als die Hälfte aller vorhandenen Zähne behandlungsbedürftig, spricht man von einer Komplettsanierung. Diese schließt dann oft auch Zahnersatz ein wie Implantate und Kronen, Brücken, Veneers und mehr. In unserer Zahnarzt-Praxis gehört zur Zahnsanierung auch die professionelle Zahnreinigung und schließlich – um die wieder hergestellte Mundgesundheit dann auch möglichst lange zu erhalten! – bieten wir auch ein aktives Mundgesundheitstraining zum bestmöglichen Schutz von gesunden und sanierten Zähnen und Zahnfleisch an.

Es entspricht unserem „ganzheitlichen“ Ansatz in der Zahnheilkunde, dass wir immer und grundsätzlich unseren Blick auf das gesamte Geschehen im Mund unserer Patienten richten, weshalb wir mit der ganzen Bandbreite von Zahnsanierungen vertraut sind. Zu diesem Zwecke arbeiten wir z.B. auch eng mit einer Heilpraktikerin zusammen, mit der wir im Bedarfsfall unsere Materialien im Vorfeld auf eine bestmögliche biologische Verträglichkeit testen.

In jedem Fall möchten wir Ihre Vorstellungen und Erwartungen und Wünsche vor einer Behandlung verstehen und auch Ihre Sorgen oder Befürchtungen beachten. In einem vorausgehenden persönlichen und entspannten Erstgespräch ohne Behandlungsdruck zwischen Patient und Zahnarzt schaffen wir dazu die Möglichkeit, die erwünschten Ergebnisse und die erforderlichen nächsten Schritte der Diagnose und Behandlung umsichtig und präzise zu besprechen und zu planen.

Besonders für Patienten mit Angst vor Zahnbehandlung (Dentalphobiker) haben wir mit über 30 Jahren Erfahrung ein spezielles Behandlungskonzept entwickelt. Gerade bei Angstpatienten liegt aufgrund oftmals langer vorausgegangener Leidenszeit ein großer Sanierungsstau vor, der nicht selten eine umfängliche Komplettsanierung erforderlich macht, die wiederum ein hohes Maß an Sensibilität und Vertrauen erfordert. Für viele von ihnen ist übrigens eine sanfte Komplettsanierung unter Vollnarkose (ITN) sinnvoll und auf Wunsch meist auch möglich. Das erspart den Patienten zusätzlichen Stress und viele Einzeltermine und verkürzt die Dauer der Komplettsanierung enorm. Um Komplettsanierungen umfassend und lückenlos durchzuführen, sind wir in unserer Praxis interdisziplinär ausgerichtet. In den Bereichen Oralchirurgie und Implantologie, Anästhesie, Zahntechnik, Mundhygiene und Prophylaxe sind alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseres Teams aus Zahnärztinnen, Zahnärzten und Fachkräften bestens qualifiziert und bringen sich kontinuierlich auf den neuesten Stand.

Das bedeutet für unsere Patienten, die eine Zahnsanierung mit Zahnersatz benötigen, dass sie von Anfang an nicht nur von uns Ärzten, sondern auch von den Mitarbeitern unseres praxiseigenen integrierten Meister-Dental-Labors begleitet werden, was eine individuelle Qualität und auch Zeit sparende Umsetzung erlaubt. Durch unsere Hand-in-Hand-Arbeiten können wir dann oftmals eine Komplettsanierung in einer Sitzung realisieren.

Selbstverständlich besprechen wir mit unseren Patienten zuvor eingehend, die Kosten der Behandlung und helfen ihm vorab die Kostenübernahme mit der Kasse oder Versicherung zu klären. Wir finden in aller Regel einen Weg und sorgen dafür, dass unsere Patientinnen und Patienten auch hier nicht ins Schwitzen kommen (siehe auch „Finanzierung einer Zahnbehandlung„).

Unsere Praxis führt zudem die internationale Auszeichnung eines „Leading Implant Center“. Neben unseren aktuellen Qualifikationen und unserer langjährigen Erfahrung in der Zahnsanierung ist daher auch unsere technische Ausstattung immer auf dem modernsten Stand. Beispielsweise verwenden wir in unserer Praxis ein 3D Röntgen der modernsten Generation (DVT), das im Vergleich zum Kopf-CT eine deutlich strahlenärmere Diagnostik ermöglicht und den bestmöglichen Sitz von Implantaten z.B. bei einer bevorstehenden Operation sichert. Wir können damit aber auch verborgene Herde und Gefahrenstellen noch besser und vor allem schon in einem frühen Stadium erkennen und somit angemessener behandeln.