Dr. Boeger • Dr. Hoppe

Feste Dritte Zähne an einem Tag

Eine in unserer Zahnarzt-Praxis angebotene besondere Form des festsitzenden Zahnersatzes, sind feste Dritte Zähne an nur einem Tag.

Diese wissenschaftlich ausgereifte Methode, auch als Sofortversorgung auf 4 bzw. 6 Implantaten bekannt, funktioniert dank der Verwendung von speziellen Sofortimplantaten, die eine Belastung noch am Tag des Einsetzens zulassen.

Was auf den ersten Blick erstaunlich klingen mag, gibt es wirklich und wird in der zahnmedizinischen Praxis bereits seit den 90er Jahren durchgeführt. Neben einer neuen Lebensqualität, ist die deutlich verkürzte Behandlungszeit ein wesentlicher Vorteil dieser Behandlungsmethode.

Da in vielen Fällen auch komplett auf einen Knochenaufbau verzichtet werden kann, reduziert sich die Anzahl notwendiger Eingriffe und möglicher Komplikationen (wie z.B. Schwellungen und Schmerzen); auch die Kosten reduzieren sich entsprechend.

Bevor wir „Feste Dritte Zähne an einem Tag“ empfehlen, klären wir gemeinsam mit Ihnen, ob diese Behandlungsmethode grundsätzlich eine medizinisch realistische Option für Sie ist. Die weiteren Schritte sind dann folgende:

  • Im ersten Schritt erfolgt eine präzise Diagnostik. Durch modernste Untersuchungen, z.B. mittels des 3D-Röntgens, erkennen wir exakt, ob und wo wir die notwendigen Implantate setzen können. Unser praxiseigenes Meister-Dentallabor ist dabei von Anfang an in die Planung Ihrer Sofortimplantate eingebunden.
  • Danach erfolgt die individuelle Planung (Kostenplan, Terminfestlegung, individuelle Vorbereitung).
  • Zuletzt, an einem einzigen Termin, führen wir die Behandlung durch. Sie verlassen unsere Praxis mit Ihrem ganz individuellen festsitzenden Zahnersatz, den unser Dental-Meisterlabor an diesem Tag hergestellt und den wir Zahnärzte mithilfe hochpräziser Schablonen eingesetzt haben.

Nach drei Monaten erfolgt dann die definitive Versorgung. Durch diese Behandlungsmethode wird die Behandlungszeit deutlich verkürzt und es ist kein herausnehmbares Provisorium notwendig, welches den Gaumen bedecken und dadurch die Lebensqualität erheblich einschränken würde (z.B. in Sprache und Geschmackssinn oder durch schmerzende Druckstellen).