Dr. Boeger • Dr. Hoppe

Cranio-Mandibuläre Dysfunktion (CMD)

Schmerzen ohne Grund?

Wenn der Orthopäde für Schmerzen keine Ursache findet, Ohrgeräusche, Ohrenschmerzen oder Tinnitus vom HNO Arzt nicht begründet werden können und Kopfschmerzen, Nackenschmerzen oder sogar Migräne unsere Lebensqualität stark einschränken, dann könnten Sie unter einer Cranio-Mandibulären Dysfunktion (kurz CMD) leiden.

Denn: Für eine Vielzahl an Beschwerden, kann eine Funktionsstörung unseres Kauorgans, bedingt durch einen falschen oder verlorenen Biss, die Ursache sein.

Diese falsche Bissposition führt dazu, dass der Gelenkkopf des Unterkiefers nicht mehr in der richtigen Position sitzt und vergleichbar mit dem Knie der „Meniskus im Kiefergelenk“ gestaucht und gereizt wird. Daraus ergibt sich, dass das gesamte Kausystem nicht mehr „ausbalanciert“ ist und eine Schonhaltung eingenommen wird. Diese Schonhaltung kann zu Verspannungen und orthopädischen Problemen im Kopf- Halsbereich, im Rücken, bis hin zum Beckenschiefstand mit Beinlängendifferenz führen. Hinzu kommen Probleme im Bereich des Kiefergelenks und der angrenzenden Strukturen. Dazu gehören zum Beispiel Tinnitus, Schwindel, Ohrengeräusche, Migräne und Kopfschmerzen. Im Bereich der Zähne kann dieser falsche Biss zu Knirschen, Pressen und einer starken Überbelastung der Zähne führen. Diese Überlastung kann sich in Zahnlockerung mit Knochenabbau, einer starken Überempfindlichkeit der Zähne bemerkbar machen. Knirschen und Pressen führ zu einer Beschädigung der eigenen Zähne und auch von Zahnersatz.

Aber keine Sorge: In unserer auf hochwertigen Zahnersatz spezialisierten Zahnarztpraxis werden wir Sie bereits im Erstgespräch auf solche möglichen Zusammenhänge aufmerksam machen und untersuchen. Eine gründliche Krankenvorgeschichte, ein Blick über die Zähne hinaus, eine manuelle-klinische Untersuchung, bildgebende Verfahren sowie Modellanalysen sind selbstverständliche Grundpfeiler unserer Diagnostik.

In unserer spezialisierten Praxis wird auch bereits seit Jahren eine computergestützte Bewegungs- und Stellungsanalyse (Freecorder) verwendet. Diese Methode ist berührungsfrei und hochpräzise. Die Therapie ist abhängig von den vorliegenden Problemen und dem individuellen „Biss“. Durch diese Spezialisierung und modernsten Methoden, in enger Zusammenarbeit mit unseren Zahntechnikern im praxiseigenen Meister-Dentallabor, können wir sehr vorhersagbare Ergebnisse erzielen und haben bereits vielen Patienten zum richtigen Biss und einer Beschwerdefreiheit verholfen.

Das könnte Sie auch interessieren:
Schmerzen ohne Grund? Die Cranio-Mandibuläre Dysfunktion (CMD).